In- und Outsourcing

Sie denken über ein Outsourcing Ihrer Logistik nach? Wir helfen Ihnen bei der Bewertung, Planung und Durchführung von In- und Outsourcing-Projekten.

Lohnt sich ein Outsourcing Ihrer Logistik? – treffen Sie die richtige Entscheidung!

In Zeiten der Globalisierung mit internationalen Supply Chains und Digitalisierung wird die Logistik immer mehr zu einem Erfolgsfaktor. Die Schnelligkeit, Qualität und Zuverlässigkeit der Zustellung beeinflussen maßgeblich die Kaufentscheidung der Kunden. Die Bereitschaft der Endkunden, lange auf die bestellte Ware zu warten, nimmt drastisch ab und erhöht den Druck auf alle Beteiligten der Wertschöpfungskette (Produzenten, Händler, Logistiker und Transportdienstleister).

Gleichzeitig wachsen die Anforderungen an die Logistikleistungen und an die Qualität der Logistikdienstleistungen. Value Added ServicesRetourenlogistikeinheitliche Etikettierungen, RFIDnachhaltige und ökologische VerpackungenNachverfolgbarkeitDokumentation und freundliche Fahrer sind nur ein paar Stichworte, die immer wieder in diesem Zusammenhang fallen.

Um die steigenden Logistikanforderungen langfristig zu gewährleisten, bedarf es einer professionellen und wirtschaftlichen Logistik. Doch längst nicht alle betroffenen Unternehmen haben das hierzu notwendige Know-How (Zoll, Luftfracht, GDP, Arznei- und Lebensmittel usw.) und die erforderlichen Kapazitäten (Personal, Equipment, Lager- und Laderaum). Ein Erhalt oder Aufbau dieser ist zwar möglich aber mit (hohen) Kosten verbunden. Hinzu kommt, dass nicht jedes Unternehmen den Logistikbereich zu seinen Kernkompetenzen zählt.

Diese Herausforderungen stellen Unternehmen oftmals vor die Entscheidung, entweder ihre komplette Logistik, einzelne Logistikdienstleistungen oder Logistik-Projekte outzusourcen oder den Logistik-Bereich inhouse zu optimieren.

Wann ist es sinnvoll und wirtschaftlich die Logistik in- oder outzusourcen?

Es ist einzelfallabhängig ob der Erhalt oder Aufbau der eigenen Logistik wirtschaftlich und strategisch sinnvoll ist. Die Konzentration auf die Kernkompetenzen und Variabilisierung der Logistikkosten kann, muss aber nicht die Lösung sein.

Bei dieser strategischen Betrachtung muss nicht nur die Intralogistik sondern die komplette Supply Chain analysiert werden –  es gilt Vor- und Nachteile objektiv gegeneinander abzuwägen.

Mit der langjährigen und branchenübergreifenden Erfahrung unserer IWL Experten, in den Bereichen des E-Commerce, Pharma, Automotive, Handel uvw. ermitteln wir für Sie die Vor- und Nachteile eines In- oder Outsourcing-Projektes.

null

Projekterfahrung seit 1985

Top Know-how im Logistikbereich bedeutet für Sie höchste Sicherheit in der Umsetzung!

null

500+ zufriedene Kunden

Mit mehr als 500 zufriedenen Kunden stehen wir für partnerschaftliche Zusammenarbeit und höchstes Vertrauen!

null

35 Spezialisten

Unsere Spezialisten betreuen Ihr Projekt und sparen Ihnen durch schnelle Kommunikation Zeit und Geld!

null

1000+ Projekte

Erfahrung aus mehr als 1000 Projekten in verschiedensten Branchen – das bedeutet für Sie professionelle Logistik, einen Wettbewerbsvorteil und höhere Erträge!

null

100+ Logistikzentren

Nicht jedes Projekt führt zu einem Neubau – trotzdem haben wir bereits mehr als 100 Logistikzentren für unsere Kunden realisiert.

null

Projekterfahrung seit 1985

Top Know-how im Logistikbereich bedeutet für Sie höchste Sicherheit in der Umsetzung!

null

500+ zufriedene Kunden

Mit mehr als 500 zufriedenen Kunden stehen wir für partnerschaftliche Zusammenarbeit und höchstes Vertrauen!

null

35 Spezialisten

Unsere Spezialisten betreuen Ihr Projekt und sparen Ihnen durch schnelle Kommunikation Zeit und Geld!

null

1000+ Projekte

Erfahrung aus mehr als 1000 Projekten in verschiedensten Branchen – das bedeutet für Sie professionelle Logistik, einen Wettbewerbsvorteil und höhere Erträge!

null

100+ Logistikzentren

Nicht jedes Projekt führt zu einem Neubau – trotzdem haben wir bereits mehr als 100 Logistikzentren für unsere Kunden realisiert.

5 mögliche Treiber, die für ein Outsourcing Ihrer Logistik sprechen:

1. Auswirkungen Technologiefortschritt in der Logistik auf die IT

  • Keine Anpassung der IT-Landschaft an neue Bedürfnisse bzw. Strukturen notwendig -> Reduzierung IT-Kosten
  • IT-Personalbedarf im Logistikunternehmen kann reduziert werden

2. Variantenvielfalt erhöhen, ohne die Logistikkapazität anzupassen

  • Kundennutzen bzw. Wettbewerbsfähigkeit steigern durch mehr SKUs
  • Vereinfachtes Handling und weniger Verwaltungsaufwand

3. Probleme bei der Arbeitnehmerbeschaffung

  • Reduzierung des eigenen Personalbedarfs
  • Weniger Verwaltungsaufwand im Bereich Personal
  • Spitzen können abgefangen werden –> Steigerung der Flexibilität

4. Retourenmanagement

  • Retourenhandling durch Outsourcingpartner weniger Aufwand, geringere Kosten, Skaleneffekte nutzen
  • Retourenkosten werden transparent

5. Anorganisches Wachstum

  • Komplexität bei Mergern reduzieren und damit Konzentration auf das Wesentliche verbessern
  • Kosten für Logistik-Integration entfallen
  • Weniger Verwaltungsaufwand im Zuge der Zusammenführung von Prozessen und Aufgaben

5 Punkte, wie die Umsetzung Ihres Outsourcingprojektes gelingt:

1. Alle Stakeholdergruppen bedenken

Neben offensichtlichen Stakeholder Gruppen wie Shareholdern, Abteilungen, Mitarbeitern und Betriebsrat sind auch weitere Gruppe wie beispielsweise die Gemeinde, Anwohner etc. zu berücksichtigen. Gezielte Gespräche mit allen Gruppen und die Berücksichtigung von Bedenken ermöglichen eine bessere Akzeptanz Ihres Projektes. Gerne begleiten wir Sie bei diesem Prozess und denken für Sie an die wichtigsten Kommunikationsgruppen.

2. Prozessklarheit und realistischer Zeit- bzw. Kostenrahmen

Warum scheitern so viele Outsourcingprojekte?
Umfänge an Dienstleister auszulagern reduziert den internen Ressourcenbedarf. Dafür muss aber zunächst erst einmal in klare und sauber dokumentierte Prozesse investiert werden. Nur dann können diese bei einem Dritten optimiert abgewickelt werden. Ein realistischer Zeit- und Kostenplan sowie ein gutes Controlling ist bei Outsourcing unabdingbar.  Wir haben die Erfahrung in der Prozessdefinition, der Implementierungsplanung und des Controllings aus vielen Outsourcingprojekten.

3. „Soft Facts“ einbeziehen

Bei der Auswahl eines Dienstleisters zählt nicht nur der günstigste Preis. Da der Dienstleister direkt auf Ihre Logistik-Qualität und damit Ihre Kundenbeziehung einwirkt, muss ein vertrauensvolles Verhältnis zwischen Ihnen und Ihrem Dienstleister herrschen. Wir schaffen hierzu die Basis, in dem wir alle relevanten Informationen transparent machen, auch während der Umsetzung und nach dem Abschluss des Projekts.

4. Falsche Erwartungen vermeiden

Der Dienstleister ist Spezialist und macht alles besser! Dies ist wohl die häufigste falsche Vorstellung. Sie trifft nur dann zu, wenn Sie dem Dienstleister die Möglichkeit hierzu geben und Sie selbst Herr des Prozesses bleiben.

Was bedeutet Outsourcing langfristig und was kommt auf Sie zu?
Um Ihr Projekt erfolgreich umzusetzen, müssen Sie die Zeit vor, während und nach der Umstellung genau planen. Vor allem während der Umstellung bedeutet dieses u.U. längere Prozesszeiten und eine höhere Fehleranfälligkeit. Wir unterstützen Sie dabei, die unvermeidlichen Reibungsverluste der Übergangszeit zu minimieren.

Das Einsparpotenzial variiert von Unternehmen zu Unternehmen, aber auch für verschiedene Bereiche innerhalb eines Unternehmens immens. Eine belastbare Einschätzung, wie sinnvoll in Ihrem Fall Outsourcing ist, geben wir Ihnen als neutraler Partner gerne.

5. Erfahrener Partner mit Umsetzungserfahrung

Wir haben bei unseren Kunden schon vielfach Outsourcingprojekte begleitet.
Profitieren Sie von unserem Know-How!

Führende Unternehmen vertrauen auf unsere Leistungen

Wie ist der Ablauf in einem Outsourcingprojekt?

Um Ihnen eine sichere und objektive Entscheidungsbasis zu liefern, haben wir ein Vier-Phasen-Modell für Outsourcingprojekte entwickelt:

Phase 1: Vorbereitung und IST-Analyse (Make-or-Buy-Analyse)
Phase 2: Feinplanung und Auswahl externe Dienstleister (Make-or-Buy-Entscheidung)
Phase 3: Realisierung und Inbetriebnahme
Phase 4: Laufender Betrieb und Controlling

* Unser Phasenmodell ist angelehnt an die VDI-Richtlinie 4494, Blatt 1 bis 3 sowie die DIN ISO 3750

Wir unterstützen Sie tatkräftig bei der Make or Buy-Entscheidung. Dabei gehen wir sowohl auf die wirtschaftlichen Aspekte als auch auf die qualitativen Merkmale und ihre Unternehmensstrategie ein. Die vorhandenen Strukturen wie IT-Landschaft, Prozesse, Schnittstellen usw. werden ebenfalls von uns analysiert und berücksichtigt.

Sollte die Entscheidung auf Make fallen, so unterstützen wir Sie gerne bei dem Erhalt oder Aufbau einer leistungsstarken Logistik (ProzessoptimierungLagerflächenerweiterungSuply Chain Optimierungnachhaltige Fabrik- und Logsitikkonzepte, SicherheitskonzepteArbeitsplatzergonomieRetourenmanagement, uvm.).

Fällt die Entscheidung auf Buy so führen wir mit Ihnen die Ausschreibung der Logistikdienstleistungen durch und implementieren den neuen Logistikdienstleister in Ihre Strukturen. Zu unseren Leistungen gehören unter anderem (je nach Ihrem Wunsch können Leistungen wegfallen oder hinzukommen):

  • Prozessdefinition
  • Erstellung der Ausschreibungsunterlagen für das Logistik-Outsourcing
  • Beratung bei der Dienstleisterauswahl
  • Durchführung und Koordination der Ausschreibung
  • Kommunikation mit den Dienstleistern und allen Beteiligten
  • Auswertung der Angebote
  • Unterstützung bei der Auswahl des richtigen Logistikpartners für Sie
  • Implementierung des neuen Logistikdienstleisters in die vorhandenen Strukturen (Schnittstellen, Zuständigkeiten, IT usw.)
  • Aufbau eines Controllingsystems, Defintion der Service Level Agreeements (SLA)
  • Optimierung

Wie auch immer die Entscheidung fallen mag, wir sind für Sie da, von der Entscheidung bis hin zur erfolgreichen Projektrealisierung.

Unsere Projekte zum Thema In- und Outsourcing

Menü