Beratung & Optimierung

Logistik-Benchmarking mittels Kennzahlensystem und Expertenwissen

Sie möchten ihre Logistik auf den Prüfstand stellen und dadurch ihren Wettbewerbsvorteil nachhaltig verbessern? Lesen Sie in unserem Blog-Artikel worauf Sie bei dieser Herausforderung achten müssen.

Beratung & Optimierung

Logistik-Benchmarking mittels Kennzahlensystem und Expertenwissen

Sie möchten ihre Logistik auf den Prüfstand stellen und dadurch ihren Wettbewerbsvorteil nachhaltig verbessern? Lesen Sie in unserem Blog-Artikel worauf Sie bei dieser Herausforderung achten müssen.

Logistik Excellence: Benchmarking mittels Kennzahlensystem und Expertenwissen

Die meisten Unternehmen haben keine Möglichkeit ihre Logistik im Vergleich mit anderen zu bewerten. Hierdurch werden Optimierungspotentiale innerhalb der Prozesse zum Teil nicht erkannt und somit die Möglichkeiten einen Wettbewerbsvorteil zu generieren eingeschränkt.

Mithilfe der Logistik Excellence können Sie mit geringem Aufwand ihre Logistik bewerten lassen. Unser Expertenwissen und unsere Logistikdatenbank unterstützen hierbei beim Vergleich zu Mitbewerbern oder beim Blick über den Tellerrand in andere Branchen.

Dabei sollen folgende Fragen beantwortet werden:

  • Wie hoch ist meine logistische Leistungsfähigkeit tatsächlich?
  • Welche Bereiche im Unternehmen sollten genauer betrachtet werden?
  • Wieso sind Marktteilnehmer evtl. besser als ich?
  • Was ist notwendig, um die operative Excellence in der Logistik zu erreichen

Das Spannungsfeld der Logistik durchdringen

Die Logistik ist bestimmt durch das Spannungsfeld zwischen Kosten, Flexibilität und der tatsächlichen Leistung. Für Verantwortliche ist es schwierig den richtigen Kompromiss zwischen diesen Faktoren zu finden. Zum einen möchte man die Kosten möglichst gering halten (Logistik wird nach wie vor nicht wertschöpfend wahrgenommen) und zum anderen soll der Kunde trotzdem die richtige Ware zur richtigen Zeit am richtigen Ort erhalten. Das beschriebene Spannungsfeld zwingt Unternehmen eine Positionierung vorzunehmen. „Ob sie wirklich richtig stehen“ erkennen die Verantwortlichen leider nicht am Aufleuchten eines Lichtes.

Ob die Zahnräder Kosten und Qualität des Logistiksystems richtig ineinander laufen ist nur im Vergleich mit anderen Unternehmen möglich. Durch ein Logistik-Benchmarking können Best Practices identifiziert und auf die eigenen Logistikprozesse angewandt werden.

Ein Benchmark durchzuführen stellt Unternehmen vor große Herausforderungen. Am Besten eigenen sich für einen Vergleich Unternehmen aus der gleichen Branche. Allerdings sind die Informationen nur schwer bis gar nicht zu erhalten. Gleichzeitig stellt sich die Frage, welche Informationen relevant sind und wie diese gemessen und verglichen werden können. Am Einfachsten lassen sich die Geschäftsprozesse von unterschiedlichen Unternehmen mittels einer KPI vergleichen. Hierdurch muss kein direkter Vergleich der Prozessschritte stattfinden, sondern die Kennzahlen bilden die Vergleichsgrundlage. Allerdings muss darauf geachtet werden, dass beide Werte vergleichbar sind. So sind die Lagerkosten bei einem Maschinenbauer mit langer Durchlaufzeit anders bewertet als die gleichen Kosten bei einem Online-Händler. D.h. der Vergleich mittels Kennzahlen ist der einfachste Weg, muss aber immer mit der Auswahl eines passenden Vergleichunternehmens verbunden sein.

Benchmarking mittels Kennzahlensystems effizient gestalten

Egal ob sie einen externen Benchmark mit anderen Unternehmen oder eine interne Analyse der Logistik durchführen müssen, werden Sie vor der Herausforderung stehen geeignete Kennzahlen auszuwählen, zu erheben und auszuwerten. Das heißt Sie müssen sich die Frage stellen, welche der 276 Logistikkennzahlen relevant sind, wie Sie die Werte gruppieren können und welche Gewichtung die einzelnen Aspekte in der Bewertung haben soll.

Eine Möglichkeit geeignete Kennzahlen auszuwählen ist die Aufwand-Nutzen Analyse. Dabei wird bewertet welchen Informationsgehalt eine Kennzahl hat und welchen Aufwand es benötigt die Kennzahl zu erheben und zu analysieren. (Prinzipiell stellt sich die Frage: Weist die Kennzahl konkret auf ein Problem hin oder sind Interpretationen notwendig?)

Für das IWL-Kennzahlensystem haben wir diese Analyse durchgeführt und 33 Kennzahlen identifiziert, welche für eine umfassende Betrachtung der Lagerlogistik relevant sind. Diese Kennzahlen sind innerhalb von vier Themenfelder zusammengefasst:

  • Kosten
  • Leistung
  • Qualität
  • Energie, Umwelt und Arbeitssicherheit

Die Kennzahlen, sowie die Gruppen sind dabei untereinander unterschiedlich gewichtet. Bei der Einschätzung der „Wertigkeit“ einer Kennzahl (oder einer Information) gibt es zwei verschiedene Ansätze:

1. Der Versuch der Allgemeingültigkeit

Hierbei ist ein erheblicher Rechercheaufwand notwendig, um herauszufinden welche Kennzahl für den Großteil der Unternehmen wichtiger als Andere ist. Durch diese Vorgehensweise ist allerdings auch ein Vergleich mit anderen Unternehmen möglich.

2. Die unternehmensspezifische Betrachtung

Bei dieser Methode wird vor Allem darauf geachtet, welche Kennzahlen für mein eigenes Unternehmen am Wichtigsten sind. Dies ist einfacher als eine Marktrecherche, da die Informationen frei zugänglich sind. Allerdings sollte die Gewichtung nicht durch eine einzelne Person festgelegt, sondern in einer Gruppe diskutiert werden. Jede Person hat einen eigenen subjektiven Eindruck, welche Kennzahl wichtiger als Andere ist. Durch das Sammeln möglichst vieler Meinungen wird das Gesamtbild objektiver.

Wichtig bei der Wahl der Vorgehensweise ist die Zielstellung des Benchmarks:

  • Wollen Sie ein internes Kennzahlensystem (als Dashboard) entwickeln, um sich anhand von Zielgrößen selbst zu messen?
  • Wollen Sie mittels Meßgrößen Verbesserungen implementieren und überprüfen?
  • Wollen Sie einen internen Benchmark durchführen, um z.B. verschiedene Lagerstandorte miteinander zu vergleichen und Leistungslücken über den internen Vergleich identifizieren?
  • Wollen Sie einen Überblick erhalten, wie ihre Supply Chain im Vergleich zum Wettbewerb performt?

Wie erreiche ich mittels Benchmark meine Ziele?

Je nach Zielstellung (intern oder extern) kann die Methode beim Benchmark variieren. Grundsätzlich sind die Schritte allerdings vergleichbar:

Die Kennzahlen können dabei je nach Zielstellung oder Vergleichsgrundlage unterschiedlich sein. Gleiches gilt für die Verknüpfung der Kennzahlen, sowie die Auswertemethode und mögliche Maßnahmen. Dabei muss z.B. beim internen Vergleich darauf geachtet werden, dass eine gewisse Neutralität gegenüber den anderen Standorten/Abteilungen gewahrt wird und ganz prinzipiell die Akzeptanz für den Benchmark und mögliche Resultate in der Belegschaft vorhanden ist.

Gleichzeitig müssen Sie schon bei der Auswahl der zu erhebenden Kennzahlen mögliche Maßnahmen in den Blick fassen. Sie müssen sich also schon vorab überlegen bis zu welchem Wert die Kennzahl noch in Ordnung ist und was Sie tun können, um die Kennzahl zu verbessern.

Was bedeutet das konkret für Sie?

Benchmarking wird von einem Großteil der Unternehmen als sehr hilfreich im kontinuierlichen Verbesserungsprozess gesehen. Bis sie allerdings zu dem Punkt gelangen, an dem sie die positiven Auswirkungen des Benchmarks mittels KPIs in ihrem operativen Geschäft bemerken ist sehr viel Aufwand notwendig. Sie müssen Kennzahlen auswählen und erheben und mit irgendwelchen anderen Zahlen vergleichen können.

IWL bietet ihnen hierzu das Tool Logistik Excellence an. Das IWL-Kennzahlensystem besteht aus 33 Kennzahlen und kann als internes Dashboard, zum internen Vergleich oder für einen externen Benchmark genutzt werden. Dabei profitieren sie dreifach:

  1. Wir haben die relevanten Kennzahlen zur Bewertung ihrer Logistik ausgewählt und mittels Gewichtung in ein Kennzahlensystem überführt
  2. Durch unsere langjährige Erfahrung haben wir einen potenziellen Maßnahmenkatalog, sodass wir mit ihnen entsprechend der Kennzahlenwerte mögliche Maßnahmen besprechen können.
  3. Sie profitieren von der IWL-Datenbank in welche Vergleichswerte zu den erhobenen Kennzahlen aus allen Branchen gesammelt und zu Rate gezogen werden können.

Dabei können Sie ihren Aufwand je nach Wunsch anpassen, da wir unsere Vorgehensweise auf möglichst hohe Flexibilität und Effizienz ausgelegt haben:

  1. Ausfüllen eines Fragebogens: Sie beantworten Remote unseren Fragebogen, wir rechnen die Kennzahlen für sie aus und sie erhalten eine erste Übersicht/ Bewertung ihrer Logistik inkl. erster Maßnahmenvorschläge

–> Das Ergebnis gibt Ihnen eine erste Indikation wo evtl. Verbesserungspotentiale liegen können, ist gleichzeitig noch sehr allgemein, da wir ihr Unternehmen/ ihre Logistik im Zweifel nicht richtig kennen.

Sie möchten eine erste Übersicht zur Logistik Excellence in ihrem Unternehmen?

Dann füllen Sie den Fragebogen aus und erhalten von uns bereits eine erste Einschätzung, inklusive erster Maßnahmenvorschläge zur Verbesserung ihrer Logistik.

  1. Falls Sie eine ausführlichere Analyse ihrer Logistik wünschen, organisieren wir einen Workshop und Lagerrundgang. Hierbei können wir auf unternehmensspezifische Besonderheiten in der Auswertung eingehen, lernen ihre Logistik besser kennen und können dadurch auch spezifischere Verbesserungsvorschläge ausarbeiten.

Ihre nächsten Schritte:

  • Füllen Sie den Fragebogen aus und erhalten Sie einen ersten Eindruck Ihrer Logistik
  • Wollen Sie eine tiefere Analyse ihrer Abläufe kontaktieren Sie uns und wir vereinbaren einen Termin vor Ort
  • Sie erhalten eine Übersicht an weiteren Kennzahlen, die zur Erhebung relevant sind. Diese sollten Sie mit den Verantwortlichen in ihrem Unternehmen vorbereiten.
  • Bei einem Lagerrundgang und gemeinsamen Workshop besprechen wir die Kennzahlenwerte und mögliche Optimierungsmaßnahmen.

Ähnliche Artikel

Beratung & Optimierung

Personaleinsatzplanung in Logistikzentren

Systemübergreifende und ganzheitliche Personaleinsatzplanung in Logistikzentren Verschiedenste Einflüsse verändern aktuell die Rahmenbedingungen der Logistikbranche. In Anbetracht dessen ist es besonders wichtig, die Logistik der Unternehmen flexibel und anpassungsfähig zu gestalten.…
Beratung & Optimierung

Wie Sie den Vertriebskanal „Online“ sofort nutzen können

Die Wichtigkeit von E-Commerce Business für Logistiker in Zeiten von Covid-19 Der Einzelhandel ist neben vielen anderen Branchen sehr stark durch die Auswirkungen des Corona-Virus eingebrochen. In der aktuellen Situation…
Menü