Über IWL

Philosophie: Wir optimieren Prozesse

Unsere Zielgruppe sind Unternehmen, die einen hohen Anspruch an die Erfüllung ihrer Prozesse zur Versorgung ihrer Kunden haben. Über 50% unserer Aufträge erhalten wir durch Empfehlung unserer Kunden.

Unser Leistungsspektrum schließt weitergehende Dienstleistungen ein. Wir konzentrieren all unsere Potentiale und Kräfte darauf, Logistikprozesse und deren Umsetzung in Gebäude, Technik und Organisation für die höchsten Ansprüche zu entwickeln und zu vervollkommnen.

Unsere Wertschöpfung erzielen wir mit dem, was wir perfekt können. Für alles andere arbeiten wir mit Partnern, die auf diesen Gebieten exzellent sind. Wir haben in unsere Werkzeuge, die Standardisierung unserer internen Prozesse, die Qualitätssicherung und die Ausbildung unserer Mitarbeiter investiert; dieses Know-how der IWL ist für jeden Mitarbeiter verfügbar.

Wir sind mit Partnern in aller Welt vernetzt, um unsere Kunden auch international betreuen zu können.

Wir haben Spaß an hervorragender Arbeit!

 

Beratungsgrundsätze der IWL AG

Unsere Kunden sind unsere Arbeitgeber und stehen im Mittelpunkt unseres Interesses.

Wir wollen unseren Kunden Lösungen für heute und morgen - und somit den größtmöglichen Nutzen - bieten. Sie kommen nicht zu uns und tragen ihre Wünsche vor; wir müssen auf sie zugehen, um ihre Ziele zu erkennen und zu verwirklichen.

Der Nutzen für unsere Kunden wird durch unsere hochqualifizierten Mitarbeiter erbracht. Wir statten sie entsprechend Ihrer persönlichen Stärken mit allen notwendigen Fähigkeiten und Kenntnissen für ihre verantwortungsvolle Aufgabe aus.

Noch wichtiger als der einmalige Projekterfolg ist vor allem der nachhaltige Nutzen des Projekts für den Kunden. Dies wird durch eine zielgerichtete Analyse der Unternehmenssituation und ein ausgereiftes Konzept erreicht.

Die Unternehmen unserer Kunden sind lebendige Systeme und handeln nach ihren eigenen Grundsätzen. Sowohl wir als auch die Mitarbeiter unserer Kunden können die Unternehmen nur in Teilbereichen erfassen. Unsere Hypothesen sind also immer in gewisser Weise Spekulationen.

Unser Kunde ist der Experte in seinem Unternehmen! Wir müssen seine Werte verstehen und akzeptieren.

Jedes Unternehmen hat sensible Stellen, an denen wir Impulse geben können; das Kundenunternehmen macht daraus, was es will. Die Prozesse unserer Kunden können von uns nur dort verändert werden, wo Sie von unseren Kunden – nicht von uns - als problematisch oder zumindest störend empfunden werden.
Wir können nur auf Widersprüche zu den uns vom Kunden gesetzten Zielen bezüglich der Bewahrung oder der Veränderung von Prozessen aufmerksam machen, die Entscheidung über Bewahren oder Verändern trifft allein der Kunde.

Basis jeder Veränderung ist, das Positive des Ist-Zustands zu erhalten und das Negative im Soll-Zustand zu vermeiden. Über Positiv und Negativ entscheidet der Kunde, nicht wir!

Nur eine Lösung, die in der Realität unseres Kunden liegt, ist eine gute Lösung.

Ziel unserer Arbeit ist es, den Erfolg unserer Kunden zu fördern. Hierzu müssen wir auch die Eigenverantwortlichkeit der Mitarbeiter unseres Kunden fördern. Zwischen den Mitarbeitern unseres Kunden und uns muss daher immer eine klar erkennbare Grenze sein.

 

Leitlinien der Zusammenarbeit

Unsere Kunden genießen die größte Aufmerksamkeit im persönlichen, schriftlichen und telefonischen Kontakt. Die Zusammenarbeit mit uns soll ein positives Erlebnis sein, damit er beim nächsten Projekt wieder zu uns kommt. Unsere Kunden unterbrechen nicht unsere Arbeit, sie sind der Kern unserer Arbeit. Unsere Kunden sind Menschen mit persönlichen Stärken und Schwächen, Neigungen und Abneigungen – wie wir!

Um unsere Arbeit mit dem größtmöglichen Erfolg zu machen, sind wir leistungsorientiert, marktorientiert und menschenorientiert. Wir streben daher nach Spitzenleistungen mit unserem Stil, um uns so im Markt von unseren Wettbewerbern herauszuheben. Wir begegnen unseren Kunden und Kollegen mit der größtmöglichen Wertschätzung und zeigen dies.

Jeder Mitarbeiter repräsentiert die IWL und ihre Werte. Die Basis unserer Zusammenarbeit ist gegenseitiges Vertrauen. Treten Probleme in der Zusammenarbeit oder Fehler in der Arbeit auf, kommunizieren wir dies offen und kehren nichts unter den Teppich. Wir vertreten uns intern und teilen die Verantwortung. Ein Kollege der in Urlaub oder krank ist, soll nach seiner Rückkehr keine Arbeitsberge oder ungelöste Aufgaben vorfinden.