Green Logistics

Die Logistik-Branche profitiert von der rasant voranschreitenden Globalisierung. Sie schafft neue Arbeitsplätze und erhöht die Wertschöpfung der Weltwirtschaft. Allerdings steigt die Relevanz der Nachhaltigkeit in der Branche zunehmend, da die Logistik in all ihren Facetten mit einem nicht unbedeutenden Ressourcen- und Energieverbrauch und somit auch Emissionen verbunden ist. 

Im September 2015 wurde auf einem Gipfel der vereinten Nationen die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung verabschiedet. Die Agenda schafft die Grundlage dafür, weltweiten wirtschaftlichen Fortschritt im Einklang mit sozialer Gerechtigkeit und im Rahmen der ökologischen Grenzen der Erde zu gestalten. Wir haben uns bei der Entwicklung der Ansätze zur Planung, zum Bau und zum Betrieb nachhaltiger Logistikzentren an der Agenda 2030 orientiert und unseren Maßnahmenkatalog diesen Anforderungen angepasst.

Zwar steht der ökonomische Erfolg noch immer an vorderster Stelle, aber soziale und ökologische Aspekte gewinnen stetig an Bedeutung. Unser Beitrag zu Themen wie Umweltverschmutzung, Klimawandel und soziale Ungleichheiten ist es, mit nachhaltigen Produkten und Dienstleistungen, diesen Ansprüchen gerecht zu werden. 

grundelemente bei der planung eines logistikzentrums

Grundelemente zur Planung eines Logistikzentrums

Herausforderungen bei der Umsetzung eines nachhaltigen Logistikzentrums: 

n  Herstellung eines Gleichgewichts zwischen maximalem Profit sowie gesellschaftlichen und ökologischen Belangen 

n  Kostspielige Investitionen in energiesparende Anlagen, aufgrund steigender Energie- und Rohstoffpreise

n  Verstärkte politische Reglementierungen

n  Forderung nach sozialer Gerechtigkeit im Unternehmen

n  Management, Mitarbeiter und Kunden sind zunehmend an einem nachhaltigen Produkt und Unternehmen interessiert

n  Ein nachhaltiges Logistikzentrum soll zum Unternehmenserfolg beitragen

Sind dies auch die Herausforderungen Ihres Unternehmens? Wir helfen Ihnen dabei, diese erfolgreich zu meistern!

Der Blumenstrauß der Nachhaltigkeit – Unser Vorgehen zur Identifizierung nachhaltiger Maßnahmen für Ihr Logistikprojekt

Die Experten der IWL AG haben hierfür einen „Blumenstrauß der Nachhaltigkeit“ entwickelt, in dem alle relevanten Themengebiete für ein nachhaltiges Logistikzentrum vollumfassend zusammengestellt wurden. 

Blumenstrauss der Nachhaltigkeit IWL AG

IWL Blumenstrauß der Nachhaltigkeit

Anhand dieses Blumenstraußes möchten wir gemeinsam mit Ihnen Transparenz im Unternehmen schaffen, in welchen Bereichen Ihr Unternehmen bereits nachhaltige Maßnahmen eingeführt hat und wo noch Optimierungsbedarf besteht. 

Isolierte Maßnahmen zur Erreichung von Nachhaltigkeit sind dabei häufig wenig zielführend. Es gilt, das System „Logistikzentrum“ als großes Ganzes zu betrachten. Produkte, Prozesse und Strukturen und deren Auswirkungen auf Ökonomie, Ökologie und Soziales müssen in Frage gestellt werden.

Ihr Nutzen im Überblick:

n  Ganzheitliche Bestandsaufnahme zum Thema Nachhaltigkeit im Unternehmen 

n  Maßnahmenkatalog zur Umsetzung

n  Bewertung der Maßnahmen anhand der Agenda 2030 

n  Abgleich Soll-Ist-Maßnahmen

n  Entwicklung der Strategie und Vorgehensweise zur Umsetzung

 

Bewertungsmatrix Oekonomie Oekologie Soziales