Outsourcing

Konzentration auf Kernkompetenzen ist immer wieder ein Schlagwort im Zuge von Optimierungsmaßnahmen. Dies bedeutet in vielen Fällen Outsourcing von Funktionsbereichen mit den bekannten Vorteilen wie z.B. Flexibilität, Effizienz-, Qualitäts- und Kostenvorteile, Economies of Scale.

Bevor jedoch Outsourcing-Entscheidungen getroffen werden, sollten auch Nachteile, z.B. Abhängigkeit vom Outsourcing-Partner, Knowhow- und Kompetenzverlust, sowie die Reversibilität dieser Entscheidungen betrachtet werden.

Aufgrund unserer branchenübergreifenden Erfahrung aus diversen Projekten, haben wir umfangreiches Knowhow gesammelt, um mit jeder neuen Aufgabenstellung die Vorteile der Wirtschaftlichkeit den ggf. auftretenden Risiken gegenüber zu stellen.

Make or buy?

Konzentration auf Kernkompetenzen versus Erbringen von Zusatzleistungen?
Fragen, bei deren Beantwortung wir Ihnen mit Fachkompetenz zur Seite stehen werden!


Auch nach einer Entscheidungsfindung stehen wir für die Realisierung als Partner zur Verfügung.

In Zusammenarbeit mit Ihnen erstellen wir die Konzeption zur Auslagerung von Dienstleistungen. Dies umfasst die erforderliche Prozessdefinitionen, die IT-Anpassungen sowie die organisatorischen Randbedingungen. Außerdem betrachten wir mit Ihnen den gesamten Übergangsprozess und unterstützen Sie bei der Prüfung der Inbetriebnahme.

outsourcing

 

5 mögliche Treiber, die für ein Outsourcing Ihrer Logistik sprechen:

outsourcing treiber

 

1. Auswirkungen Technologiefortschritt in der Logistik auf die IT
+ keine Anpassung der IT-Landschaft an neue Bedürfnisse bzw. Strukturen notwendig -> Reduzierung IT Kosten
+ IT-Personalbedarf im Unternehmen kann reduziert werden

2. Variantenvielfalt erhöhen ohne die Logistikkapazität anzupassen
+ Kundennutzen bzw. Wettbewerbsfähigkeit steigern durch mehr SKUs
+ vereinfachtes Handling und weniger Verwaltungsaufwand

3. Probleme bei der Arbeitnehmerbeschaffung
+ Reduzierung des eigenen Personalbedarfs
+ weniger Verwaltungsaufwand im Bereich Personal
+ Spitzen können abgefangen werden ->Steigerung Flexibilität

4. Retourenmanagement
+ Retourenhandling durch Outsourcingpartner -> weniger Aufwand, geringere Kosten, Skaleneffekte nutzen
+ Retourenkosten werden transparent

5. Inorganisches Wachstum
+ Komplexität bei Mergern reduzieren und damit Konzentration auf das Wesentliche verbessern
+ Kosten für Logistik-Integration entfallen
+ weniger Verwaltungsaufwand im Zuge der Zusammenführung von Prozessen und Aufgaben

 

5 Punkte, wie die Umsetzung Ihres Outsourcingprojektes gelingt:

outsourcing gelingsicher

 

Punkt 1: Alle Stakeholdergruppen bedenken
Neben offensichtlichen Stakeholder Gruppen wie Shareholdern, Mitarbeitern und Betriebsrat sind auch weitere Gruppe wie beispielsweise die Gemeinde, Anwohner, etc. zu berücksichtigen. Gezielte Gespräche mit allen Gruppen und die Berücksichtigung von Bedenken ermöglichen eine bessere Akzeptanz Ihres Projektes. Gerne begleiten wir Sie bei diesem Prozess und denken für Sie an die wichtigsten Kommunikationsgruppen. 

Punkt 2: Prozessklarheit und realistischer Zeit- bzw. Kostenrahmen
Warum scheitern so viele Outsourcingprojekte?
Outsourcing reduziert den internen Ressourcenbedarf. Dafür muss aber zunächst erst einmal in Prozessadaptionen und den Planungsprozess investiert werden. Ein realistischer Zeit- und Kostenplan sowie ein gutes Controlling ist dabei unabdingbar.  Wir haben die Erfahrung in der Prozessdefinition, der Implementierungsplanung und des Controllings aus vielen Outsourcingprojekten.

Punkt 3: „Soft Facts" einzubeziehen
Bei der Auswahl eines Dienstleisters zählt nicht nur der günstigste Preis. Da der Dienstleister direkt auf Ihre Logistik-Qualität und damit Ihre Kundenbeziehung einwirkt, muss ein vertrauensvolles Verhältnis zwischen Ihnen und Ihrem Dienstleister herrschen. Wir schaffen hierzu die Basis, in dem wir alle relevanten Informationen transparent machen, auch während der Umsetzung und nach Abschluss des Projekts.

Punkt 4: Falsche Vorstellungen vermeiden
Der Dienstleister ist Spezialist und macht alles besser! Dies ist wohl die häufigste falsche Vorstellung. Sie trifft nur dann zu, wenn Sie dem Dienstleister die Möglichkeit hierzu geben und Sie selbst Herr des Prozesses bleiben.
Was bedeutet Outsourcing langfristig und was kommt auf Sie zu? Um Ihr Projekt erfolgreich umzusetzen, müssen Sie die Zeit vor, während und nach der Umstellung genau planen. Vor allem während der Umstellung bedeutet dieses u.U. längere Prozesszeiten und eine höhere Fehleranfälligkeit. Wir unterstützen Sie dabei, die unvermeidlichen Reibungsverluste der Übergangszeit zu minimieren.
Das Einsparpotenzial variiert von Unternehmen zu Unternehmen, aber auch für verschiedene Bereiche innerhalb eines Unternehmens immens. Eine belastbare Einschätzung, wie sinnvoll in Ihrem Fall Outsourcing ist, geben wir Ihnen als neutraler Partner gerne.

Punkt 5: Erfahren Partner mit Umsetzungserfahrung
Wir haben bei unseren Kunden schon vielfach Outsourcingprojekte begleitet.
Profitieren Sie von unserem Know-how!