STAHLGRUBER GmbH

stahlgruberMit knapp 6.000 Beschäftigten weltweit erwirtschaftet das Münchner Unternehmen STAHLGRUBER einen konsolidierten Jahresweltumsatz von über 1,3 Milliarden Euro. (2014)

 

Erweiterung 2015

Stahlgruber

Bis 2020 rechnet die STAHLGRUBER GmbH an ihrem Standort in Sulzbach-Rosenberg mit einer Verdopplung der Picks im Kleinteilebereich. Der Lieferant für Kfz-Ersatzteile baut daher sein Logistikzentrum aus. Im Zuge der Erweiterung des Produktspektrums ist der Durchsatz in den letzten Jahren bereits maßgeblich gestiegen. Die vorhandenen Strukturen haben ihre Grenze nahezu erreicht. STAHLGRUBER beauftragte deshalb die IWL AG mit der Prüfung der aktuellen Lagersituation und den daraus resultierenden Optimierungspotenzialen.

 

Mehr Informationen dazu unter: http://www.iwl.de/pressemitteilungen/iwl-ag-erarbeitet-logistikkonzept-fuer-stahlgruber-165-000-lagerplaetze-fuer-kfz-ersatzteile

Projektvideo

Die Konzeption

Behälterpuffer
Behälterpuffer
Großlogistiker der Kfz-Branche

STAHLGRUBER verfügt als Großlogistiker der Kfz-Branche über ein umfangreiches Handelsprogramm, das mit über 160.000 gelisteten Artikeln aus den Bereichen "Alles für Autos und Werkstätten", "Qualitätswerkzeuge" und "Werkstatteinrichtung" seine Kunden versorgt. Ein Katalogwesen mit mehr als 20.000 Seiten, auch auf digitalen Medien, moderne PC-Informations-Systeme, sowie kompetente Fachberater und Außendienstmitarbeiter vereinfachen den Informationsfluß.

Für eine optimale Warenwirtschaft sorgt das mit modernster Technik ausgestattete Logistikzentrum in Sulzbach-Rosenberg, mit einer täglichen Kommissionierkapazität von über 30.000 Positionen und einer Lieferbereitschaft von 95%. Mit der Realisierung des Logistikzentrums in zwei Baustufen und einem Investitionsvolumen von ca. 41 Mio. Euro verwirklichte STAHLGRUBER sein bisher größtes Projekt.

Am 8. Mai 2000 wurde kosten- und termingerecht die zweite Baustufe erfolgreich in Betrieb genommen.

Über 100.000 gewerblichen Kunden wird ein 24-Stunden-Service geboten. Was im Verkaufshaus nicht auf Lager liegt, erhält der Kunde im Nachtsprung am nächsten Vormittag.

Ein Behälterkonzept integriert alle Beteiligten in den Kreislauf Lieferant - Logistikzentrum - Verkaufshaus.

Ein im Hause STAHLGRUBER optimiertes, und weiterentwickeltes zentrales Lagerverwaltungsystem steuert und koordiniert die Warenbewegungen im Logistikzentrum und übernimmt die Kommunikation per Standleitung mit der Zentral-EDV in München.

Die Lösung

Die Lösung

Das gesamte Lager gliedert sich in sechs Hauptbereiche:
Kleinteile werden in einer manuell bedienten, dreistöckigen Fachboden-Regalanlage gelagert. Die Anbindung erfolgt über eine leistungsfähige, EDV-gesteuerte Behälter-Förderanlage. Das Hochregallager umfasst insgesamt 18 Gassen, die wegen ihrer verschiedenen Technik und Artikelspezifikation in vier Lagerbereiche gegliedert sind.

Großteile lagern in einem Palettenregal-System mit 15 m hohen, ca. 120 m langen Gassen. Der Betrieb der 5 Gassen erfolgt vollautomatisch nach dem Prinzip Ware-zum-Mann, wobei im EG an insgesamt sechs Arbeitsplätzen die Auslagerungen und im OG vollautomatisch die Einlagerungen erfolgt.

Nach dem gleichen Prinzip funktioniert das neue vollautomatische Hochregallager in Silobauweise. Dieses Lager hat ein Fassungsvermögen von 12.580 Europaletten. Die Regalbediengeräte haben eine Doppellastaufnahme und erzielen in den 100 m langen und 26 m hohen Gassen eine Leistung von 50 Doppelspielen pro Stunde und Gerät. Die Einlagerung sowie die Entsorgung von Leerpaletten erfolgt vollautomatisch über die angebundene Palettenfördertechnik.

Beteiligte Firmen

IWL Logo     IWL AG
Hörvelsinger Weg 62/1, 89081 Ulm, Tel.: +49 (0) 7 31.1 40 50 - 0, Fax: +49 (0) 7 31.1 40 50 - 50
Internet: www.iwl.de, E-Mail: info(at)iwl.de
       
hoermann     Hörmann Logistik GmbH
Gneisenaustr. 15, D-80992 München, Tel.: +49 (0) 89.14 98 98 - 0, Fax: +49 (0) 89.14 98 98 98
Internet: www.hoermann-logistik.de, E-Mail: info(at)hoermann-logistik.de
       
minimax     Minimax GmbH, Niederlassung Nürnberg
Brunecker Straße 100, D-90461 Nürnberg, Tel.: +49 (0) 911.45002 - 0, Fax: +49 (0) 911.45002 - 30
Internet: www.minimax.de, E-Mail: nl-nuernberg(at)minimax.de
       
mickan     Mickan General-Bau-Gesellschaft Amberg mbH & Co.
Welserstraße 7, D-92224 Amberg, Tel.: +49 (0) 9621.304 - 0, Fax: +49 (0) 9621.304 - 35
Internet: www.mickan-bau.de, E-Mail: office(at)mickan-bau.de
       
      ISO-Bau
Sulzbacher Straße 105, D-92224 Amberg, Tel.: +49 (0) 9621.67770 - 0, Fax: +49 (0) 9621.67770 - 48
Internet: www.iso-bau.de, E-Mail: info(at)iso-metallbau
       
lausser     Lausser GmbH
Hauptstraße 20, D-94372 Pilgramsberg/Post Rattiszell, Tel.: +49 (0) 99 64 / 6 50 - 0, Fax: +49 (0) 99 64 / 6 50 - 144
Internet: www.lausser.de, E-Mail: lausser(at)lausser.de
       
schaefer     Fritz Schaefer GmbH - Regalanlagen
Fritz-Schaefer-Straße 20, D-57290 Neunkirchen/Siegerland, Tel.: 27 35/70-1, Fax: 27 35/70-396
Internet: www.ssi-schaefer.de, E-Mail: vd(at)ssi-schaefer.de
       
TGW-Logo-ohne Hintergrund thumb    

TGW Systems Integration
Flugplatzstrasse 10a, 4600 Wels, Telefon: +43 (0)7242 66200-0
Internet: www.tgw-group.com ,E-Mail: system(at)tgw-group.com

       
GRU Logo 2farbig     Gruner GmbH (Erweiterung 2015)
Stuttgart -Zettachring 8 -  70567 Stuttgart, Tel.: +49 (0) 711 7207119-0
Internet: www.gruner-brandschutz.de, E-Mail: stuttgart(at)gruner.eu