tesa AG

tesaMit der Entscheidung, am Standort Stuttgart die europäische Distribution der tesa AG abzuwickeln, musste die Lagerkapazität deutlich erhöht werden. Gelöst wurde die Aufgabe durch ein manuell bedientes Hochregallager in Silobauweise. Die Anbindung an den Bestand konnte trotz begrenztem Flächenangebot so gelöst werden, dass der Materialfluss "nebenbei" optimiert werden konnte. Im tLS liegt der operative Bestand an Fertigwaren, für die europäische Distribution. Es wird hauptsächlich aus den Produktionswerken Offenburg, Hamburg und Italien mit Nachschub versorgt. Von der Entwicklung des Erweiterungskonzeptes über die Umsetzung bis zur betrieblichen Nutzung hat die IWL AG als Generalplaner alle Architekten- und Planungsleistungen erbracht.

  • Bau- und Tragwerk
  • Haustechnik
  • Lager- und Fördertechnik
  • Sprinkler

Die Lösung

Wareneingang
Hochregallager

Wareneingang
Dem Wareneingang obliegt die Annahme, Kontrolle und systemseitige Erfassung aller an das tLS gelieferten Waren. Die Warenanlieferung erfolgt ausschließlich per LKW. Die Lagereinheiten werden über eine Palettenförderanlage an einen zentralen Verteilerpunkt transportiert und nach Bedarf von dort aus in die einzelnen Lagerbereiche verteilt.

Hochregallager
Das Schmalgang-Hochregallager besteht aus 8 Regalgassen mit einer Kapazität von 6.500 Palettenstellplätzen. Über die zentral angeordnete Vorzone werden die Hochregallagergassen und die Kommissionierbereiche versorgt. Mit zwei Hochregalstaplern (Mann oben) und wendigen Vorzonenstaplern wird das Lager bedient.

Baubeschreibung
Die selbsttragende Stahlkonstruktion des Hochregalsilos ist als 4-Platzsystem ausgelegt. Die Konstruktion trägt Dach und Wand. Die Wände bestehen aus Kassetten mit Wärmedämmung und vorgesetzter Trapezverkleidung. Das Dach ist als Pultdach ausgebildet, mit Trapezverkleidung ausgesteift, wärmegedämmt und mit Kunststoffbahnen abgedichtet. Zur Belichtung wurden neben den erforderlichen Oberlichtern (RWA´s) Fenster an den Enden der Gassen angeordnet.

Brandschutz
Durch eine Brandwand über die gesamte Länge des Hochregallagers und eine automatische Sprinkleranlage wurden die Anforderungen an den Brandschutz erfüllt.

Personenschutz
Der Zutritt in den Schmalgangbereich ist durch eine Personenschutzanlage gesichert.

Die Daten

Wareneingang
Wareneingang
Gesamtlänge 116,10m
Gesamtbreite 21,70 m
Wareneingang 223 m²
Höhe ca. 4,50 m
HRL 2.300 m²
Höhe 15,90 m
Einlagerebene oben 13 m
Feldlast 1,6 t
Gesamtinvestition: 2.500.000 €
Baubeginn: Februar 2001
Fertigstellung: Sept. 2001