Kernkompetenzen

KNV-LOGISTIK Logo sl

 

Als Generalplaner und Bauherrenvertretung durfte die IWL unseren Kunden bei der Planung und der Überwachung der Realisierung seines neuen Medienlogikzentrums KNV Logistik unterstützen.

Der führende Mediengroßhändler Koch, Neff & Volckmar GmbH (KNV) beliefert täglich über Nacht über 7.000 Buchhändler in über 2.200 Orten in Deutschland, Österreich, Südtirol und der Schweiz mit einem umfangreichen Sortiment aus Büchern, E-Books, DVDs, Spielen und weiteren Artikeln. KNV ist zudem einer der wichtigsten Partner für den E-Commerce-Buchhandel. Das Schwesterunternehmen Koch, Neff & Oetinger Verlagsauslieferung GmbH (KNO VA) ist Anbieter von Full-Service-Dienstleistungen für über 300 Verlage und beliefert mit deren Angebot von über 130.000 Artikeln weltweit den Handel.

 

Die Konzeption

Bisher unterhielten die Unternehmen am Firmenstandort Stuttgart je ein Lager für den Großhandel und die Verlagsauslieferung sowie ein weiteres Großhandelslager in Köln.

Für die Optimierung der Bestandsführung, die Erweiterung des Artikelspektrums und um den Anforderungen des Marktes auch zukünftig gerecht zu werden, entschieden sich KNV und KNO VA für die Zentralisierung der Logistikstandorte in einer neuen Medienlogistikanlage, die im Oktober 2014 in Betrieb genommen wurde. Nach strategischen Analysen fiel die Wahl auf Erfurt als zentraler Standort.
Das Grundstück in der Mitte Deutschlands garantiert eine gute Erreichbarkeit aller Liefergebiete. Der direkte Zugang zur A 71 und die gute Erreichbarkeit der A 4 ermöglicht eine optimale Verkehrsanbindung.

KNV Logistik


Mit einem Gebäudevolumen von 1.290.000 m³ und einer überbauten Fläche von 175.000 m² ist das neue Zentrallager das größte Medienlogistikzentrum Europas.


Die Lösung

Der Gebäudekomplex besteht aus drei eigenständigen Teilen: Einem Nachschublager für Paletten, dem zentralen Logistikzentrum mit vier unterschiedlichen Kommissionierzonen für artikel- und gängigkeitsorientierte Prozesse sowie einem angeschlossenen Frachtzentrum mit zwei Sortern für die Sortierung der Packstücke auf über 400 Ziele. Verbunden sind die einzelnen Gebäudekomplexe jeweils mit einer Brücke.

temp Logistikzentrum mit FuN 2 

Die drei Gebäudeteile sind modular und erweiterbar aufgebaut, um flexibel auf veränderte Artikel- und Auftragsstrukturen reagieren zu können je nach Gängigkeit werden die Artikel im Logistikzentrum im Hochregallager, den zwei automatischen Kleinteilelagern oder dem Fachbodenregallager eingelagert und kommissioniert.  Zudem ist im Logistikzentrum ein Print-on-Demand-Zentrum integriert, in dem Bücher auf Bestellung gedruckt werden und den laufenden Aufträgen zugeführt werden können.
KNV Logistik ist auf über eine Million Artikel ausgerichtet.

KNV Logistik: Ein Logistikzentrum entsteht

Planungsphase
Die IWL AG war bei dem Projekt KNV Logistik planend und beratend u.a. in der Strategiefindung, Standort- sowie Grundstücksuche tätig. Auf Basis der individuellen Anforderungen wurde das Logistikkonzept erarbeitet und die einzelnen Logistikgewerke ausgeschrieben.

  • Phase I: Strategiefindung, Datenanalysen, Vertriebskanäle
  • Phase II: Logistikkonzeption in verschiedenen Varianten, Verifizierung Datenbasis, Standortfindung, Standortanalyse, Bebauungsplanung, Gespräche mit Behörden
  • Phase III: Detailplanung, Ausschreibungen und Vergabe Integration von Nachschublager und Frachtzentrum
  • Phase IV: Realisierung: Engineering / Montagen / Inbetriebnahmen / Tests Schulung der Logistiktechnik und der Logistik-IT Systeme

Projektvideos

Teil 1: Realisierungsphase  - die Baustelle

KNV Logistik

Im Januar 2013 erfolgte der Spatenstich in Erfurt.
Der erste Filmausschnitt dokumentiert das Einhängen der Regalbediengeräte.



Teil 2: Realisierungsphase -  Montage
Über 21 Kilometer Behälterfördertechnik sind in dem Logistikzentrum verbaut. Das vorgeschaltete Nachschublager ist an das Logistikzentrum mit anknüpfendem Palettenhochregallager in Silobauweise mit 36 Metern Höhe sowie zwei automatischen Kleinteilelagern (AKL) in Hallenbauweise angeschlossen. Das Logistikzentrum ist in weitere Lagerbereiche unterteilt.



Teil 3: Realisierungsphase -  Tests
Seit Ende 2013 wurden in der gesamten Anlage Tests durchgeführt, die sich von einzelnen Bereichen bis über das Gesamtsystem erstreckten, um diese für die geplante Nutzung vorzubereiten. Wir unterstützten unsere Kunden KNV und KNO VA vor Ort durch die Überwachung des Montagefortschrittes und Inbetriebnahme der technischen Gewerke als auch die Testfallerstellung und die Koordination und Durchführung der Testfälle.




Teil 4: Realisierungsphase - die Funktionalitäten / Leistung IWL AG

Die IWL AG war bei dem Projekt KNV Logistik in Erfurt während der gesamten Realisierung mit der Bauherrenvertretung und Projektsteuerung betraut. Darüber hinaus unterstützt IWL auch den Anlaufbetrieb im Bereich der Optimierung und Justierung.
 


Der Go-Live
Am 1. Oktober 2014 wurde das Medienlogistikzentrum in Betrieb genommen.
Wir wünschen KNV Logistik viel Erfolg mit der Anlage und danken für die bisher sehr gute Zusammenarbeit.
http://www.knv-logistik.de/news/einblick.html

Der Nutzen

  • Erweiterung für Wachstum von Auslieferungsvolumen und Artikelanzahl > 1 Million
  • Wesentliche Einsparungen durch Zentralisierung von 3 Logistikstandorten und somit Reduzierung von Mehrfachfunktionen, Beständen und Flächen
  • Deutliche Produktivitätssteigerung durch leistungsfähigere Technik
  • Bessere Vernetzung der Logistik von Buchgroßhandel, Verlagsauslieferung und weiteren logistischen Dienstleistungen.
  • Optimaler zentraler Standort in der Mitte von Deutschland
  • Optimale Erreichbarkeit aller Liefergebiete