Logistikplanung

Wir planen Ihre Intralogistik oder Produktionslogistik von innen nach au√üen ‚Äď neutral, objektiv und stets die wirtschaftlichste L√∂sung!

Logistikplanung f√ľr maximale Effizienz

Wir planen Ihre gesamte Intralogistik, ob mit oder ohne Produktionslogistik. Und zwar von innen nach au√üen ‚Äď neutral, objektiv und stets mit dem Ziel, die wirtschaftlichste L√∂sung zu finden.

Der √úberblick: Was ist Logistikplanung?

Bei der Logistikplanung geht es darum, Transport- und Lagerprozesse eines Unternehmens so zu planen, dass Lieferbereitschaft und Wirtschaftlichkeit optimal ausgeglichen sind. Was dazu genau bedacht werden muss, erläutern wir im Folgenden. Informieren Sie sich und erfahren Sie, wie auch Sie von einer professionellen Logistikplanung profitieren können.

Sie wissen bereits, dass Sie einen professionellen Logistikpartner brauchen?

Klicken Sie hier und Sie gelangen direkt zum Kontaktformular ‚Äď wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Unsere Leistungen – Ihr Benefit

Planung und Optimierung der Materialfl√ľsse und der intralogistischen¬†Prozesse

Gestaltung der¬†Verkehrs- und Personenfl√ľsse

Planung und Optimierung der Produktionslogistik

Planung der Medienversorgung und der Infrastruktur

Logistikplanung hin zur Logistik 4.0 mittels Digitalisierungstechnologie

Werkstrukturplanung:¬†Masterplan¬†f√ľr den Standort

Strategische Fabrikplanung hin zum zukunftsfähigen Unternehmen

Systems Engineering f√ľr¬†hochautomatisierte und komplexe Anlagen

Ganzheitliche Layoutplanung in Synergie mit Ihren weiteren Geschäftsprozessen

Unsere Leistungen zur Logistikplanung

Fast Facts

Projekterfahrung seit 1985

Unser top know-how im Logistikbereich bedeutet f√ľr Sie h√∂chste Sicherheit in der Umsetzung.

500+ zufriedene Kunden

Mit mehr als 500 zufriedenen Kunden stehen wir f√ľr partnerschaftliche Zusammenarbeit und h√∂chstes Vertrauen.

35+ Spezialisten

Unser interdiziplinäres Team betreut Ihr Projekt individuell, flexibel und ganzheitlich.

1.000+ Projekte

Unsere branchen√ľbergreifende Erfahrung aus mehr als 1.000 Projekten bedeutet f√ľr Sie Best Practise und professionelle Logistik.

100+ Logistikzentren

Nicht jedes Projekt f√ľhrt zu einem Neubau ‚Äď trotzdem haben wir bereits mehr als 100 Logistikzentren f√ľr unsere Kunden realisiert.

Projekterfahrung seit 1985!

Top Know-how im Logistikbereich bedeutet f√ľr Sie h√∂chste Sicherheit in der Umsetzung!

500+ zufriedene Kunden!

Mit mehr als 500 zufriedenen Kunden stehen wir f√ľr partnerschaftliche Zusammenarbeit und h√∂chstes Vertrauen!

35+ Spezialisten

Unsere Spezialisten betreuen Ihr Projekt und sparen Ihnen durch schnelle Kommunikation Zeit und Geld!

100+ Projekte

Erfahrung aus mehr als 1000 Projekten in verschiedensten Branchen ‚Äď das bedeutet f√ľr Sie professionelle Logistik, einen Wettbewerbsvorteil und h√∂here Ertr√§ge!

100+ Logistikzentren

Nicht jedes Projekt f√ľhrt zu einem Neubau ‚Äď trotzdem haben wir bereits mehr als 100 Logistikzentren f√ľr unsere Kunden realisiert.

Die operative & strategische Logistikplanung

Lassen Sie uns zur√ľckblicken: Lange Zeit war die Automobilindustrie Impulsgeber f√ľr die Logistikplanung, wie wir sie heute kennen. Dort haben die Methoden des¬†Lean Managements¬†Einzug erhalten, welche die Relevanz der Logistik deutlich gest√§rkt haben. Der¬†Ursprung von IWL¬†liegt ebenfalls in der¬†Logistikplanung¬†in der Automobilindustrie.¬†Von dort aus haben wir uns seit der Gr√ľndung 1985 stark weiterentwickelt. Heute¬†ist IWL f√ľr die Logistikplanung von¬†√ľber 500¬†zufriedenen¬†Kunden¬†aus¬†s√§mtlichen Branchen¬†verantwortlich. Dabei verfolgen wir einen praxiserprobten Ansatz, der zwar der klassischen Einteilung in die strategische und die operative Logistikplanung¬†folgt ‚Äď nur¬†arbeiten wir¬†von innen nach au√üen.

Bei der operativen Logistikplanung geht es um Prozesse, die einer kurz- oder mittelfristigen Planung unterliegen. Zum Beispiel Kapazitätsplanung in Bezug auf Personal oder Transportmittel, logistische Sondersituationen wie saisonale Nachfragespitzen oder die Planung von genauen Produktionsmengen und Beständen.

Die¬†strategische Logistikplanung¬†beschreibt auf¬†Langfristigkeit¬†ausgerichtete Prozesse und Strukturen. Dabei geht es um die¬†Auswahl von Lagerstandorten,¬†die Nutzung von¬†Logistikzentren,¬†das Einf√ľhren von¬†Steuerungssystemen¬†und die Investition in¬†Produktionsanlagen.¬†Die strategische Logistikplanung ist die konzeptionelle Basisarbeit, auf der die operative Logistikplanung aufbaut.

In beiden Bereichen haben wir¬†durch wissenschaftliche Methoden und Best Practice professionalisierte Prozesse, von denen Sie bei einer Zusammenarbeit profitieren. Denn durch ein flexibles und¬†skalierbares Logistikkonzept¬†stellen wir sicher, dass Sie¬†nicht nur f√ľr die aktuelle Marktlage ger√ľstet¬†sind, sondern auch bei Ver√§nderungen¬†in den n√§chsten Jahren¬†wettbewerbsf√§hig bleiben.

Der USP der IWL-Logistikplanung

Wir arbeiten nicht von der strategischen zur operativen Logistikplanung, sondern genau andersherum ‚Äď von innen nach au√üen. So¬†m√∂chten wir sicherstellen,¬†dass¬†Ihr neues¬†Logistikkonzept zu Ihren¬†individuellen¬†Vorg√§ngen¬†und¬†Prozessen passt,¬†statt¬†Ihrem Unternehmen ein¬†Konzept √ľberzust√ľlpen.¬†Mehr dazu erl√§utern wir weiter unten im Kapitel „Die IWL-Herangehensweise“.

Die Ziele der Logistikplanung

Das Hauptziel der Logistikplanung ist es, die Umsetzung der¬†Sechs-R-Regel¬†sicherzustellen. Hei√üt, dass die richtigen G√ľter¬†in der richtigen Qualit√§t¬†zur richtigen Zeit in der richtigen Menge und zu den richtigen Kosten am richtigen Ort sind. Besonders kundenorientierte Firmen schreiben sich heutzutage gerne noch ein siebtes „R“ auf die Agenda, den richtigen Kunden. Innerbetrieblich ist damit die jeweils nachgelagerte Stelle gemeint.¬†Ob intern oder extern,¬†die¬†Bewegung von G√ľtern ‚Äď aber auch Informationen ‚Ästmuss gekonnt¬†geplant¬†sein.¬†Ansonsten¬†entstehen bestenfalls¬†Verwirrungen,¬†schlimmstenfalls¬†Liefer- oder Produktionsverz√∂gerungen,¬†in jedem Fall aber eines:¬†Kosten.¬†

Unabh√§ngig von der Gr√∂√üe Ihres Unternehmens empfehlen wir Ihnen daher, sich die Zeit f√ľr eine¬†durchdachte, zielgerichtete Logistikplanung¬†zu nehmen. Oft zeigen sich bei der Auseinandersetzung mit dem Thema¬†bisher unerkannte Einsparpotenziale.¬†Besonders mit einem professionellen Partner wie uns profitieren Sie davon deutlich, denn die Logistikplanung hat nicht nur die Erf√ľllung der Sechs-R-Regel zum Ziel. Wir haben die konkreten Ziele f√ľr Sie heruntergebrochen, um die Relevanz der Logistikplanung aufzuzeigen.

Die Top 10 Ziele der Logistikplanung:

  1. Erlaubt das Erstellen einer¬†Kostenprognose¬†f√ľr Lager, Transportwege usw.
  2. Ermöglicht eine optimale Kapazitätsplanung
  3. Sorgt f√ľr eine¬†produktionsgerechten G√ľterfluss und maximale Produktivit√§t
  4. Sichert die Versorgung von Bedarfstr√§gern¬†mit G√ľtern
  5. Vereinfacht die Investitionsplanung
  6. Verringert Überkapazitäten, personell, materiell und in Bezug auf Produktionsmaschinen
  7. Strafft Prozesse in Lager und Produktion
  8. Balanciert Lieferbereitschaft und Wirtschaftlichkeit aus
  9. Zeigt Einsparpotenzial auf
  10. Schafft Handlungsspielraum¬†f√ľr Marktentwicklungen

Vereinbaren Sie ein kostenloses Erstgespräch!

Wir beraten Sie gerne bei Ihrem Logistikprojekt.

Die IWL-Komponenten & -methoden der Logistikplanung

IWL-Komponenten und -methoden der operativen Logistikplanung

Welche Methode(n) sich am besten als Basis f√ľr das Logistikkonzept¬†Ihres Unternehmens eignen, h√§ngt von vielen Faktoren ab.¬†Entscheidend sind¬†dabei¬†Ihre¬†Produkte¬†und¬†deren Eigenschaften,¬†die¬†Ausgangssituation im Unternehmen¬†und nat√ľrlich die Wirtschaftlichkeit jeweiliger L√∂sungen in Bezug auf Ihr Unternehmen. Daher fangen wir bei IWL bei der Logistikplanung genau dort an, bei Ihren¬†innerbetrieblichen Prozessen.¬†Diese gilt es zu¬†erfassen und so effizient als m√∂glich zu gestalten.¬†Daf√ľr machen wir uns diverse Komponenten zunutze.

IWL-Komponenten der operativen Logistikplanung im √úberblick:

  • Flexible Automation¬†(Produktionslogistik)
  • Autonome¬†mobile Roboter¬†(Produktionslogistik)
  • Zwischenlager¬†bzw. Supermarkt, z.B. mit Kanban (Produktionslogistik)
  • Automatische Routenzugbeladung¬†(Beschaffungs- und Produktionslogistik)

Um Optimierungspotenziale in Ihren Prozessen aufzudecken, nutzen wir bewährte Management-Methoden. Auch hier möchten wir Ihnen kurz einen Überblick geben.

IWL-Methoden der operativen Logistikplanung im √úberblick:

  • Kreisekreis nach¬†Taiichi ŇĆno (√ľbergreifend)
  • Kaizen¬†(√ľbergreifend)
  • Gemba-Walk¬†(√ľbergreifend)

IWL-Methoden der strategischen Logistikplanung

Um den optimierten Prozessen Ihres Unternehmens einen √ľbergeordneten Rahmen zu geben, wenden wir¬†praxiserprobte Logistikstrategien beziehunsweise Methoden an. Basis daf√ľr ist das¬†Lean Management,¬†das sich aus einem Konzept von¬†Taiichi ŇĆno, dem Erfinder des Toyota-Produktionssystems Kanban, entwickelt hat.¬†Generell geht es¬†darum,¬†Prozesse zu optimieren, Lagerbest√§nde gering zu halten¬†und¬†Verschwendungen zu eliminieren.¬†Das¬†Ziel¬†ist ein¬†schlanker Materialfluss¬†in der Produktionslogistik. Denn in der intelligenten Produktionslogistik¬†ersetzen¬†Informationen Pufferbest√§nde.

Um das f√ľr Ihr Unternehmen zu erreichen, erstellen wir ein strategisches Konzept. Die darin verwendeten Methoden m√∂chten wir hier kurz auff√ľhren.

IWL-Methoden der strategischen Logistikplanung im √úberblick:

  • G√§ngige¬†Lean Production Methoden,¬†z.B.: Kanban, Just-in-time, Just-in-sequence, Poka Yoke (Beschaffungs- und Produktionslogistik)
  • Milkrun-Systeme¬†(Beschaffungs-, Produktions- und Distributionslogistik)
  • Vendor Managed Inventory,¬†kurz VMI (Produktionslogistik)

Vereinbaren Sie ein kostenloses Erstgespräch!

Wir beraten Sie gerne bei Ihrem Logistikprojekt.

Maximale Effizienz: Ein Logistikkonzept¬†f√ľr Ihr Unternehmen

Wettbewerbsvorteil durch Werkstrukturplanung

Die¬†Planung der Werkstruktur ist die Basis f√ľr optimale Material- und Informationsfl√ľsse auf dem Werksgel√§nde, Erweiterbarkeit aller Funktionen, Sicherheit, Anbindung an externe Verkehre und das Sicherstellen der Medienversorgung. Mit einem solchen Masterplan f√ľr Ihr Werk stellen Sie die¬†Weichen f√ľr die Zukunft.

Die Layoutplanung einzelner Unternehmensteile ist dann die konsequente Weiterentwicklung der Pr√§missen aus der Standortentwicklung. Eine¬†durchdachte Werkstrukturplanung¬†macht¬†Ihr Unternehmen¬†agiler und wirtschaftlicher¬†‚Äď und verschafft Ihnen so einen Wettbewerbsvorteil.

Langfristige Effizienz durch Multichannel-Logistik

Dass¬†eCommerce fester Bestandteil unseres Wirtschaftssystems¬†ist, bestreitet niemand mehr. Um ein zukunftsf√§higes Logistikkonzept f√ľr Ihr Unternehmen zu erstellen, m√ľssen wir daher an alle Kan√§le denken. Nicht nur bei der Beschaffungs- und Distributionslogistik, auch bei der Produktionslogistik. Schlie√ülich wird auch dort der¬†Informationsfluss immer digitaler¬†und der¬†Materialfluss¬†durch¬†Komponenten der¬†intelligente¬†Transporttechnik¬†immer weiter automatisiert.

Das gilt es zu beachten und in die Logistikplanung miteinzubeziehen. Nur dann kann ein zukunftsfähiges Logistikkonzept entstehen, mit dem Sie auch in einigen Jahren noch wirtschaftlich arbeiten können.

Effiziente Prozesse durch Industrie 4.0

Um sich auf die erarbeitete Logistikplanung verlassen zu k√∂nnen, m√ľssen Warenstr√∂me √ľber die gesamte Supply Chain exakt gesteuert und l√ľckenlos dokumentiert werden. Komponenten der¬†Industrie 4.0¬†wie¬†Smart Devices¬†und¬†Smart Products¬†k√∂nnen diese Dokumentation der Supply Chain unterst√ľtzen¬†und teils sogar automatisieren. Themen wie¬†Chargenverfolgung¬†werden damit zum¬†Standard.¬†Zudem werden Ihre Best√§nde dann nicht nur in Form von reinen Mengenzahlen transparent, sondern Sie k√∂nnen¬†Materialfl√ľsse¬†und¬†Produktionsbest√§nde¬†genau¬†messen¬†und¬†steuern.¬†

So macht IWL Ihre Prozesse effizienter:

Planung in 3D und mit Virtual Reality

Simulation des Materialflusses

Einbindung von RFID- und Barcode-Systemen

Installation eines LoRaWAN,¬†kurz f√ľr¬†Long Range Wide Area Network,¬†speziell f√ľr IIoT

Integration von Identifikationssystemen und ID-Tags 

Vereinbaren Sie ein kostenloses Erstgespräch!

Wir beraten Sie gerne bei Ihrem Logistikprojekt.

Die IWL-Herangehensweise

Wir planen von innen nach au√üen¬†‚Äď denn Ihr neues Logistikkonzept soll Ihnen einen¬†ganzheitlichen Mehrwert geben. Dazu schauen wir uns zuerst die Prozesse in Ihrem Unternehmen an und¬†machen hier Optimierungsvorschl√§ge. Anschlie√üend entwickeln wir einen zu Ihren Prozessen passenden Material- und Informationsfluss. Dieser schafft den Rahmen f√ľr Ihre Informations- und Materialfl√ľsse und gibt Ihnen einen Handlungsspielraum. Dabei werden unter Ber√ľcksichtigung Ihrer W√ľnsche auch die lager- und f√∂rdertechnischen Einrichtungen geplant. Diese spezifizieren wir f√ľr Sie, schreiben sie aus, verhandeln und betreuen die Realisierung.¬†Dabei gehen¬†wir¬†herstellerunabh√§ngig¬†vor, ganz nach unserem Leitsatz:¬†neutral, objektiv, wirtschaftlichste L√∂sung!¬†

Den gesamten Prozess haben wir im Kapitel „Ablauf der Logistikplanung bei IWL“ f√ľr Sie aufgef√ľhrt.

Ganzheitliche Konzeption f√ľr maximale Effizienz

Bei der Logistikplanung denken wir stets¬†ganzheitlich. Nur, wenn wir alle Bereiche mit einbeziehen und auf die Details achten, k√∂nnen wir die¬†maximale Effizienz¬†f√ľr Ihr Unternehmen erreichen. Das beginnt bei IWL bei der operativen Logistikplanung, in der wir die¬†Prozesse Ihres Unternehmens im Detail¬†betrachten ‚Äst√ľber alle Logistikbereiche¬†hinweg.

IWL achtet bei der operativen Logistikplanung auf diese Teilbereiche:

  • Beschaffungslogistik
  • Produktionslogistik
  • Distributionslogistik
  • Informationslogistik
  • Entsorgungslogistik
  • Ersatzteilelogistik

In jedem dieser Bereiche gibt es Details, die f√ľr eine erfolgreiche Logistikplanung bedacht werden m√ľssen. Durch die¬†Branchenvielfalt unserer Kunden¬†sind wir¬†auch¬†mit speziellen Anforderungen unterschiedlichster Branchen¬†vertraut,¬†zum Beispiel der K√ľhlkette und Dokumentationspflicht in der Lebensmittel- und der Pharmabranche oder den speziellen Lageranforderungen der Modebranche.¬†Davon profitieren Sie!

Unabh√§ngig von Ihrer Branche stellen wir nat√ľrlich sicher, dass sich Ihr neues Logistikkonzept problemlos in die vorhandenen Strukturen Ihres Unternehmens integrieren l√§sst.

Die Bestandteile der strategischen Logistikplanung bei IWL:

  • Geb√§udeschnittstellen werden mit einbezogen
  • Brandschutzkonzept und Haustechnik werden beachtet
  • Terminplanung und Umzugskonzepte erstellen wir gerne auf Ihren Wunsch
  • Fl√§chen- und Raumbedarf¬†wird analysiert
  • Potenzielle neue Gewerbeimmobilien¬†finden¬†wir auf Wunsch

Anschlie√üend konzipieren wir passend zu den optimal abgestimmten operativen Prozessen die √ľbergeordneten Informations- und Materialfl√ľsse. Das ist die strategische Logistikplanung, die am Ende so gestaltet sein muss, dass sie nicht nur aktuell zu Ihrem Unternehmen passt, sondern auch noch in einigen Jahren. Deshalb denken wir auch hier ganzheitlich, um alle Einflussfaktoren in und au√üerhalb Ihres Unternehmens zusammenzubringen.¬†Nur so k√∂nnen wir ein¬†Logistikkonzept¬†f√ľr Sie erstellen,¬†das Sie¬†nicht einschr√§nkt, sondern Ihnen¬†auch bei Nachfragespitzen, Markteinbr√ľchen oder anderen¬†externen wie internen¬†Ver√§nderungen¬†einen gewissen¬†Handlungsspielraum gibt.¬†

IWL konzipiert strategische Logistikplanung ganzheitlich ‚Äď dazu geh√∂rt:

  • Strategische Fabrikplanung¬†hin zum zukunftsf√§higen Unternehmen
  • Langfristige¬†Multichannel-Konzeption
  • Werkstrukturplanung:¬†Masterplan¬†f√ľr den Standort
  • Gestaltung der¬†Verkehrs- und Personenfl√ľsse
  • Planung¬†der¬†Medienversorgung¬†und¬†der¬†Infrastruktur
  • Planung und Optimierung¬†der Materialfl√ľsse und der¬†intralogistischen¬†Prozesse
  • Planung und Optimierung der¬†Produktionslogistik
  • Logistikplanung hin zur¬†Logistik 4.0¬†mittels¬†Digitalisierungstechnologie
  • Systems Engineering f√ľr¬†hochautomatisierte und komplexe Anlagen
  • Ganzheitliche Layoutplanung in¬†Synergie mit Ihren weiteren Gesch√§ftsprozessen

Der Ablauf der IWL-Logistikplanung ‚Äď von innen nach au√üen

Wenn wir f√ľr Sie ein Logistikkonzept entwickeln, m√∂chten wir, dass Sie davon¬†langfristig profitieren.¬†Daher werden alle¬†tangierenden Funktionsbereiche wie oben beschrieben in die Planung einbezogen. So entsteht eine L√∂sung aus einem Guss, die die¬†Basis f√ľr die zuk√ľnftige Entwicklung des Standorts¬†bildet. Um das zu erreichen, gehen wir wie folgt vor.

Vereinbaren Sie ein kostenloses Erstgespräch!

Wir beraten Sie gerne bei Ihrem Logistikprojekt.

F√ľhrende Unternehmen vertrauen auf unsere Leistungen

Unsere Projekte zur Logistikplanung

FAQ: Häufig gestellte Fragen zur Logistikplanung

Die Logistikplanung beschreibt die Erstellung eines Konzepts, das¬†innerbetriebliche Prozesse organisiert¬†und f√ľr einen¬†effizienten Informations- und Materialfluss¬†sorgt. Es geht dabei um die Balance zwischen Wirtschaftlichkeit und hoher Lieferbereitschaft, die durch das System auch bei Nachfrageschwankungen gegeben sein sollte.

Bei der Logistikplanung geht es um operative und strategische Fragen. In der operativen Logistikplanung stehen¬†effizient organisierte Prozesse¬†und eine¬†gekonnte Personal- und Materialplanung¬†auf der Agenda. Hier geht es um einen¬†kurz- bis mittelfristigen¬†Zeithorizont.¬†Die¬†strategische Logistikplanung schafft¬†daf√ľr¬†den Rahmen¬†und¬†regelt¬†Lager- und Produktionsstandorte, Steuerungssysteme¬†zur √úberwachung und die¬†Kapazit√§tsplanung¬†mittels Produktionsmaschinen.

Bei einer erfolgreichen Logistikplanung sorgt die¬†fundierte¬†strategische Infrastruktur¬†daf√ľr, dass das¬†Unternehmen bei Nachfragespitzen, exponentiellem Wachstum,¬†aber auch bei¬†Umfrageeinbr√ľchen oder unerwarteten Marktver√§nderungen¬†weiterhin bestm√∂glich¬†wirtschaften kann.¬†

Das Hauptziel der Logistikplanung ist es, daf√ľr zu sorgen,¬†dass das Grundprinzip der Logistik erf√ľllt wird,¬†Stichwort¬†Sechs-R-Regel:¬†Die richtigen G√ľter m√ľssen in der richtigen Menge und der richtigen Qualit√§t zur richtigen Zeit zu den richtigen Kosten am richtigen Ort sein. Die Basis daf√ľr legt die Logistikplanung, die die Informations- und Materialfl√ľsse eines Unternehmens organisiert.¬†

Zudem dient die Logistikplanung als Basis f√ľr¬†Investitionsentscheidungen, Kostensenkungsma√ünahmen¬†und¬†Kapazit√§tsplanungen.¬†Eine heruntergebrochene Liste¬†von¬†Zielen der Logistikplanung finden Sie auf unserer Seite zum Thema.

Die Logistikplanung soll die¬†Wirtschaftlichkeit¬†eines Unternehmens¬†mit¬†einer¬†hohen Lieferbereitschaft vereinen. Ein¬†gutes Logistikkonzept erm√∂glicht¬†Ihnen¬†kosteneffizientes Arbeiten, ohne¬†den¬†Kundenservice einzuschr√§nken¬†oder bei kurzfristigen Verz√∂gerungen Ihrer Lieferanten¬†die Handlungsf√§higkeit zu verlieren. Ein¬†besonders gutes Logistikkonzept¬†bietet¬†die¬†Flexibilit√§t, das auch in einigen Jahren noch zu k√∂nnen¬†‚Äď Wachstum oder Nachfrageeinbruch inklusive.

Eine gewisse Planung liegt selbst den einfachsten Prozessen zugrunde. Eine Logistikplanung¬†lohnt sich¬†daher¬†immer,¬†selbst wenn es, wie gesagt, manchmal √ľbersichtlich ist. Sp√§testens aber¬†jedes Unternehmen mit eigener Produktion¬†oder einem¬†eigenen Lager¬†sollte sich¬†tiefergehend mit der Logistikplanung befassen oder sich eine Logistikberatung suchen.¬†Diese kann Ihnen¬†Tipps speziell f√ľr Ihr Unternehmen¬†geben und gegebenenfalls bereits¬†Einsparpotenziale aufzeigen.¬†Zudem k√∂nnen Sie die Umsetzung ebenfalls direkt von einem solchen Partner umsetzen lassen und¬†von seiner Erfahrung profitieren.

Auch¬†bei in die Jahre gekommenen Strukturen,¬†geh√§uften¬†Lieferproblemen¬†oder¬†finanziellen Engp√§ssen¬†sollten Sie sich¬†an¬†einen¬†professionellen Logistikpartner wenden.¬†Dieser kann die vorhandenen¬†Strukturen einer Pr√ľfung unterziehen¬†und¬†findet¬†nicht selten¬†geh√∂riges Einsparpotenzial.¬†

Das Ergebnis einer Logistikplanung ist ein¬†Logistikkonzept.¬†Dieses¬†beschreibt Prozessabl√§ufe¬†im Unternehmen und legt einen¬†Plan f√ľr die Werkstruktur¬†vor.¬†Zur √úberwachung wird in der Regel ein¬†Steuerungssystem¬†verwendet, das die wichtigsten KPI ausweist und es erlaubt, bei ver√§nderten Anforderungen gegenzusteuern.

IWL AG | Wir optimieren Prozesse