Nachhaltige Logistik- und Fabrikkonzepte

Nachhaltige Logistikzentren – Fassaden-PV

Nachhaltige Energiegewinnung - Bestandsfassaden ohne Eingriff in die Bausubstanz zur Energieerzeugung nutzen!

Nachhaltige Logistik- und Fabrikkonzepte

Nachhaltige Logistikzentren – Fassaden-PV

Nachhaltige Energiegewinnung - Bestandsfassaden ohne Eingriff in die Bausubstanz zur Energieerzeugung nutzen!

Photovoltaik zur Energiegewinnung nicht nur im Neubau!

Nachhaltige Logistiklösungen sind vielseitig. Im Zuge dessen haben wir den „Blumenstrauß“ der Nachhaltigkeit für Intralogistiklösungen erarbeitet. Er stellt eine Sammlung konkreter Maßnahmen dar, welche bewertet und ggf. ergriffen werden können, um Ihre Intralogistik nachhaltiger zu machen.

Der Einsatz von Photovoltaik (PV) Anlagen zur Stromerzeugung ist dabei eine geläufige Maßnahme.
Gerade bei Neubauten werden diese Möglichkeiten der Energieerzeugung immer öfter explizit nachgefragt und fließen durch die Architekten von IWL in neue Konzepte ein. Das hat gute Gründe. Zum einen soll die Optik mit in die Gesamtarchitektur einfließen. Zum anderen muss das Gewicht der PV-Anlage in der Traglast der Dachkonstruktion berücksichtigt werden.

FassandenPV-Anlagen ermöglichen ein Nachrüsten an nahezu jedes bestehende Gebäude

Die seit kurzem verfügbare Technologie der Fassaden-PV-Anlage ermöglicht das Nachrüsten an Bestandsgebäuden. Ausschlaggebend hierfür ist eine Neuentwicklung im Bereich der freitragenden Stahlkonstruktion. Die Konstruktion wird mit dem bestehenden Fundament verbunden und ist eine Eigenentwicklung der Firma e.Systeme21 in Ulm. Notwendig ist dann lediglich eine Fassadenseite mit südlicher Orientierung.

Fassaden PV-Anlage bei Varta

Als konkretes Beispiel haben wir Ihnen eine Case-Study unseres Partners e.Systeme21 angehängt. Bei der Varta AG in Ellwangen an der Jagst wurde Ende 2019 eine Fassaden-PV Anlage realisiert.

Bildrechte: Mit freundlicher Unterstützung der e.Systeme21 GmbH

Neben der Eigenstromerzeugung mittels Photovoltaik wurde folgendes umgesetzt:

  • Montage im laufenden Betrieb ohne Unterbrechung
  • Die Anlage hat eine selbsttragende Konstruktion und konnte vor der Bestands-Fassade installiert werden
  • Die Anlage ist von weitem gut sichtbar (Image- und Marketing-Effekt)
  • Eine wirtschaftlich rentable Lösung – Die Stromkosten wurden deutlich reduziert, CO2 Kosten gespart, Kosten von weniger als 1.000€/kWp werden in einem ROI von ca. 8 Jahren erreicht
  • Einsparung von über 70 Tonnen CO2 pro Jahr

Weitere Bilder und eine kurze Beschreibung haben wir Ihnen in der e.Systeme21 CaseStudy angehängt: Varta-PV-Impressionen-20200128

Ihre nächsten Schritte zum nachhaltigen Logistikzentrum

Die Architekten und Berater von IWL erstellen für Sie gerne bei einer Potentialanalyse und Wirtschaftlichkeitsbetrachtung, um herauszufinden ob diese Technologie bei Ihnen eine gute Lösung darstellt – neutral und unabhängig. Zudem können wir Ihnen individuell Ratschläge zu Fördermaßnahmen für ein mögliches Vorhaben geben – sprechen Sie uns einfach an!

Ähnliche Artikel

Beratung & Optimierung

Wie Sie den Vertriebskanal „Online“ sofort nutzen können

Die Wichtigkeit von E-Commerce Business für Logistiker in Zeiten von Covid-19 Der Einzelhandel ist neben vielen anderen Branchen sehr stark durch die Auswirkungen des Corona-Virus eingebrochen. In der aktuellen Situation…
Menü